Ein Appel: Worte haben Bedeutung – socialDistancing!

Und Bedeutung prägt! Und die letzten Wochen muss ich jedesmal daran denken wenn ich „Social Distancing“ lese oder höre oder als Hashtag sehe!

Meine Eltern haben mich in meiner Kindheit immer mit in die Kirche „geschleppt“. Es war mehr eine „soziale Pflicht“ als der Glauben an sich. Nicht dass meine Eltern nicht an etwas glauben würden, aber der „Da muss man schon hin, wenn man zu der Gemeinschaft gehört“-Gedanke ist in einem kleinen Ort wie Santa Ynez schon ein Argument.

Mir sind nicht viele Reden im Kopf geblieben. Aber gelegentlich schaffen es Ausschnitte aus der Tiefe meiner Erinnerung zurück an die Oberfläche.

Sag was du meinst, nicht was man gerade sag!

Pfarrer der Baptist-Chruch meiner Kindheit

„you have killed it“ soll bedeuten: Das hast du so gut gemacht!

Wobei „killed“ wohl schon eher was anderes bedeutet, oder?
Ich habe es nicht getötet. Ich habe es nicht vernichtet!
Ich habe es SUPER gemacht!

Und so denke ich auch über „Sozial Distancing“!

Es geht nicht um soziale Distanz, sonder um physische Distanz!
Warum wird es dann immer wieder von uns so benannt, obwohl es viele negative Folgen hat!

Menschen fühlen sich jetzt schon, ohne dieses Wort, isoliert und alleine. Wir müssen unsere Mitmenschen nicht noch zur weiteren, sozialen Distanzierung aufmuntern, indem wir immer und immer wieder dieses Wort, HashTag benutzen.

Also: Nennt es beim richtigen Wort (Die WHO macht es auch, danke!)

#physicalDistancing

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Veranstaltungen
  • Verpass nichts: Hol Dir die Newsletter

Kommetar hinterlassen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.