Ray-Allen Taylor

Design Thinker – UX Designer
You Decide

COVID-Future (2/3): Wann ist „Danach“?

Share

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on facebook

Den ersten Teil verpasst?
Wer ist Soft Con und seine Mitarbeiter

Teil 2: Szenarien und der Blick in die Zukunft: Wann ist "Danach"?

Im ersten Teil bin ich auf Sofware Con und ein paar Mitarbeitende eingegangen. In diesem Teil, möchte ich die Zukunft ein wenig vorstellen.

Hierzu habe ich mir einige Interviews, Berichte und Beiträge von Virologen, Ärzten, Polikern aber auch die Ideen/Gedanken/Ängste von Menschen angesehen und 4 Szenarien erstellt. Aus diesen lässt sich eine wahrscheinliche Zeitlinine erstellen, welche wir dann später mit unseren Mitarbeitern und Software Con folgenden werden, um zu sehen wie diese sich entwickeln und handeln könnten. 

Ich bin kein Virologe und hab keinerlei medizinischen Background, also verzeiht bitte, falls ich irgendow was falsch interpretiert hab. Über Kommentare dazu, freue ich mich absolut, schliesslich helfen diese mir auch, Szenarien anzupassen.

Das schlimmste passiert

Es wird keine Heilung gefunden!
Es gibt keine Impfung!
Es gibt kein wirklich wirksames Medikament um den Krankheitsverlauf zu stabilisieren!

Die Wissenschaft gibt nicht auf, aber nach und nach infizieren sich 100% der Menschheit mit COVID19. Dementsprechend hoch auch die Verluste. 

Die Welt bleibt im teilweise Lockdown.

Die Wirtschaft bricht zusammen

Arbeitgeber erwarten nachweis über Immunisierung durch vorherige COVID-Erkrankung mit der Bewerbung.

Krankenhäuser richten sich immer besser auf die Sympthome ein, sodass die Sterberate geringer wird. 

Wir warten nur darauf, dass „endliche alle Antikörper“ nach einer Infektion entwickelt haben, diese ein Lebenlang anhalten und richten uns auf ein Leben mit COVID19 ein.

Antikörper-Therapien werden entwickelt, um Erkrankten eine bessere Chance zu geben. 
Selbstisolation gehört zum Standart.

Krankheitsbilder, die eine COVID-Erkrankung zu einer tödlicheren Gefahr machen und vererblich sind, „sterben mit der Zeit aus“. Andere, die preventiv behandelt werden können, werden stärker in den Fokus geschoben.

Die Unsicherheit einer genetischen Änderung, und eines weiteren epedemischen Ausbruchs, bleibt weiter bestehen.

Zu diesem Szenario gibt es noch so viele Möglichkeiten, dass es nur eine Zusammenfassung ist. Schaue ich aus medizinischer Sicht, ergibt sich dieses Szenario etwas anders, als aus wirtschaftlicher Sicht.

Es gibt "nur" ein Medikament

Es wird ein Medikament zur linderung des Krankheitsverlaufes gefunden!
COVID ist nicht mehr Lebensbedrohlich, aber immer noch present.

Erkrankte könen schneller geheilt werden und bleiben danach gegen COVID immun. 

COVID wird nicht mehr als die absolute Bedrohung wahrgenommen.

Die Wirtschaft erholt sich schnell.

Die Arbeitswelt richtet sich auf die „neue Massen-Krankheit“ ein und passt den Mitarbeiter-Schutz an, um nicht auf einen Schlag grosse Teile der Belegschaft im Krankenstand zu haben.

 

 

COVID ist die neue Grippe

Die Immunisierung hält nicht lebenslang
COVID verändert sich zu jeder Saison und benötig jährlich eine neue Impfung
Jährliche COVID-Impfung wird zur Bürgerpflicht

Die Regierungen passen Gesetze an um die jährliche Impfung zur Pflicht zu machen.

Arbeitgeber verlangen nun auch einen Impfnachweis mit der Bewerbung oder eine Nachweis über erfolgreiche Immunisierung durch vorherige Erkrankung.

 

COVID Heilung / Vorsorge wurde entwickelt

COVID kann schnell und unkompilziert geheilt werden / Es gibt eine Impfung

Die Regierungen passen Gesetze an um die jährliche Impfung zur Pflicht zu machen.

Arbeitgeber verlangen nun auch einen Impfnachweis mit der Bewerbung oder eine Nachweis über erfolgreiche Immunisierung durch vorherige Erkrankung.

 

Wahrscheinlich: Jetzt Med - Später Impfung

Eine Mischung aus diesen beiden Szenarien ist die aktuell Wahrscheinlichste.

 

Die Timeline der Szenarien

Jedes Szenario bringt seine eigene Timeline mit, welche sich anhand der Aussagen von Wissenschaftlern zu festlegen lässt.

Jetzt

Ab jetzt, jederzeit

Bereits begonnen

Übergang

Ab jetzt, jederzeit

Weiter am Vormarsch

Danach

Versteht „Normal“ nicht falsch: Normal ist das, was in dem Szenario normal sein wird. Nicht zu verwechseln mit dem was „Normal“ vor COVID war

Jederzeit

Weiter am Vormarsch

Frühstens September 2020

Das Zeitfenster für dieses Szenario beginnt mit September 2020. 
Angenommen wird, das eine Impfung mindestens 8 bis 18 Monate für die Masse bereit steht. Abhängig von Entwicklung und Tests (mindestens 8 Monate) bis zur Produktion, ausreichend für die Welt(18 Monate).
Dies waren die eher „positiven“ Zahlen aus der Research.

Frühstens September 2020

Mit den gleichen Zeitangaben, wie das 1-VAX Szenario, nur mit dem Zusatz: Zweite Infektions-Welle, Weltweit.

Wann ist "Danach"?

Jetzt

Seit Lockdown bis September 2020. Mit verschiedenen Stufen des Lockdowns.

Verkürzt durch das Vorzeitige eintreten eines des Impf-Szenarien oder dem Med-Szenario.

Übergang

September 2020 bis Januar 2021.

Verkürzt durch Vorzeitiges eintreten des Impf- oder Med Szenarios

Danach

Ab Januar 2021

Verkürzt durch Vorzeitiges eintreten des Impf- oder Med Szenarios.

Sollte bis dahin kein anderes Szenario eingetreten sein, steigt die Wahrscheinlichkeit des 100% Szenarios stark an.

Emotionale Entwicklung bei den Mitarbeitern

Es wird davon ausgegangen, dass der Lockdown nach und nach gelockert wird. Jenäher wir dem Übergangs-Fenster kommen, desto lockerer werden wahrscheinlich die Beschränkungen. Davon ausgegangen, dass die Bevölkerung die Vorgaben auch ausreichend einhält.

Trotzdem ist das Ende des Lockdowns, bzw. deren Lockerung, nicht auch gleich das Ende der COVID Zeit. Viee Unternehmen werden trotzdem weiterhin mit Einschränkungen zurecht kommen müssen.

Auch die Bevölkerung wird sich noch nicht „sicher“ fühlen, was die emotionale Entwicklung beeinflussen wird.

Übergangszeit

lockdownZeit

Änderungen im laufe der Zeit

Je länger eine Phase dauert, desto stärker werden hier die Emotionen. 

pfeilGruenHoch

Bedürfniss nach eigener Sicherheit / Gesundheit
Mit der Rückkehr ins Büro setzten sich die Mitarbeiter wieder einer Infektion aus. Die Ansprüche an den Schutz durch den Arbeitgeber werden steigen. Potentiert durch weiter steigende Infektionszahlen.

Akzeptanz von Homeoffice
„Es hat doch funktioniert, wieso muss ich zurück ins Büro? Dieser Gedanke wird besonders bei agileren Mindsets stetig steigen, was die Frustration mit der Dauer erhöht. Gepaart mit dem Eigenschutz, wird dieses Gefühl wahrscheinlich einen sehr hohen Einstiegswert haben

pfeilRotRunter

Vermissen von Kontakten
Das Homeoffice ist nicht mehr der einzige „Ort“ für Sozialkontakte. Je mehr das normale Leben wieder in eizug erhält, desto mehr werden die üblichen sozialen Kontakte wieder aufgenommen.

„Zu kleines Zuhause“-Gefühl
Alle Familien, Partner, WG´s, haben sich mit der Zeit eingerichtet und das Zuhause „Homeoffice“-Fähig gemacht. Es gibt neue Zeitpläne, die erprobt sind, neue Routienen…. 3 Monate haben ihre Auswirkung und das „eingesperrt sein“-Gefühl hat sich normalisiert und nimmt weiterhin ab. Verstärkt durch die Möglichkeit sich auch wieder draussen mit Bekannten und Familie zu treffen.

Summit: Das Danach, Teil 2

Fügt man alle Informationen zusammen, wird die nahe Zukunft einigermassen gut sichtbar. Natürlich sind viele Bereiche davon sehr spekulativ, aber so sind Szenarios und das „ind die Zukunft“ blicken: Spekulation auf unsichere Fakten.

Trotzdem gibt es einige Punkte, die für ein Unternehmen hilfreich sind, sich aktuel neu auszurichten, einen Change einzuleiten der anhaltend ist, oder sich auf die Entwicklung seiner Mitarbeitenden einzustellen.

Mit ein paar zusätzlichen Szenarien, lassen sich auch kommende, neue GEschäftsfelder (oder zumindest stark anwachsende Bereiche) finden, welche bereichsnahen Unternehmen eine möglichkeit bieten, sich jetzt schon neu auszurichten oder einzustellen. 

Im Teil 3: Software Con, Oktober 2020

Wir gehen mit Software Con in die Zukunft und schauen zurück, was sich in den letzten Monaten geändert hat.

Seite teilen

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on facebook

Weitere Portfolio Objekte

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.